Werbung für die Facebook-Fanpage – So macht es TROVET

Facebook ist immer noch die erste Wahl bei den sozialen Netzwerken, die im Marketing eingesetzt werden. Jeden Tag starten neue Fanpages, die leider allzu oft erfolglos bleiben und vor sich hin dümpeln. Das hat ganz verschiedene Gründe. Ein Grund ist sicher, dass niemand von der Existenz der Seite weiß.

In Nettetal am Niederrhein sitzt die Firma TROVET. TROVET ist ein hochwertiger Futtermittelhersteller im Bereich medizinischer Tiernahrung. Zur Kundengruppe gehören ausschließlich Tierärzte und Privatkunden, die über die Tierärzte weitergeleitet werden.

Keine typische Branche für Facebook-Marketing, denkt man. Doch TROVET geht das Thema Facebook sehr intensiv an und macht Kunden (Tierärzte) und Tierbesitzer aktiv auf die Seite aufmerksam. Dies geschieht beispielsweise mit einem DIN A4 Blatt, dass jeder Rechnung beigefügt wird. Auch wir haben ein solches Blatt bekommen. Darauf weist TROVET auf die Seite bei Facebook hin und erklärt zugleich Themen und den Mehrwert der Seite.

Trovet Facebook Seite1 Trovet Facebook Seite2

Immerhin hat Seite bereits 379 Fans, ein paar Bewertungen und einige Beiträge von Besuchern der Seite. Auch werden Beiträge aktiv geteilt und kommentiert. Das zeigt, dass auch eine aktive Kommunikation zwischen dem Unternehmen und den Besuchern stattfindet.

Sehr gelungene Idee, finde ich.

3 thoughts on “Werbung für die Facebook-Fanpage – So macht es TROVET

  1. Sicher ein guter Ansatz mit begleitender Post zu arbeiten. Ich denke dieser Weg sichert zumindest eine erste Aufmerksamkeit. Interessant wäre dann auch mal ein Follow Up nach ein paar Monaten in der Rechnung mit „Best of“ Postings etc.

  2. Sowieso ein guter Gedanke, Kunden und Partner über klassische Kanäle auf die neuen sozialen Kontakt / Info / Austauschkanäle hinzuweisen. Einer unserer Kunden hat dafür ein kleines Bildchen in die Signatur Ihrer E-Mails aufgenommen und auch Aufkleber produziert, die er nun auf alle seinen Rechnungen klebt…
    Dabei verteilt er einen Link auf eine Seite seiner Website, die alle seine Social Network Auftritte auflistet – da findet jeder Interessent seinen Favoriten 😉

    Grüße!

  3. @Georg, die Idee ist gut. Gebe ich mal weiter.
    @Dirk, egal wie man es macht, Hauptsache man macht auf die Kanäle bei der Kundschaft aufmerksam. Ob Aufkleber oder Flyer. Die meisten Unternehmen haben die Kanäle und Auftritte noch nicht mal in der E-Mail-Signatur.

Schreibe einen Kommentar