Ein Beitrag im MittelstandsWiki verrät, wie man gute Briefmailings macht. Anhand eines abschreckenden Beispiels zeigt die Autorin zunächst, wie man es nicht machen sollte und gibt dann wertvolle Tipps, wie es richtig geht.

Ein Werbebrief eines Klavierhauses im Rhein-Main-Gebiet, das mit folgenden Worten für eine Klavierstimmung warb, beginnt mit den Worten:

„Bei der Durchsicht unserer Akten sind wir zu dem Schluss gekommen, dass Sie schon lange Ihr Klavier nicht haben stimmen lassen und dass dringender Bedarf einer Klavierstimmung besteht.“

Wird’s klar? Dann sollte man hier weiterlesen: „Wie Werbebriefe wirken“.

Liebe Leserin und lieber Leser des KMU-Marketing-Blogs,

wie du sicher schon bemerkt hast, haben wir unseren Blog im August 2018 nach fast 11 Jahren eingestellt – aus Zeitmangel.

Gleichzeitig ist unser conpublica Blog mit Themen rund um Text, PR und Social Media auf unserer Internetseite gestartet.

Wir würden uns freuen, wenn du dich dorthin begeben und uns als treue Leserin oder treuer Leser erhalten beleibst.

Zum Text & PR Blog

Vielen Dank für deine langjährige Treue.

Frank Bärmann

Info für Unternehmen

Kooperationsanfragen für diesen Blog sind zwecklos.