In Cashys Blog las ich gestern Abend, dass bei Twitter das Limit von 140 Zeichen bei Direktnachrichten gefallen ist.  Twitter bewerbe die neuen Direktnachrichten nun mit unbegrenzter Länge. Im Grunde eine gute Nachricht, wenn man die Direktnachrichten zur Kommunikation ohne Öffentlichkeit nutzen will. Allerdings befürchte ich, dass die Direktnachrichten nun zum SPAM ausgenutzt werden. Schon jetzt ist es sehr oft nervig, wenn einem Twitter Nutzer, denen  man neu folgt, eine Direktnachricht sendet mit dem Dank zum Folgen. Dabei werden sehr oft auch direkt Links oder gar Produktangebote mitgesendet. Bisher war das Limit von 140 Zeichen eher ein Hindernis für lange Werbebotschaften. Das könnte nun fallen.

ScreenDM Twitter

Bisher nur bis 140 Zeichen möglich, jetzt unbegrenzt: Die Twitter Direktnachrichten.

Was meint Ihr? Wir das Wegfallen des 140 Zeichen-Limits in Direktnachrichten nun zum SPAM ausgenutzt oder ist das eine gute Entscheidung?

Liebe Leserin und lieber Leser des KMU-Marketing-Blogs,

wie du sicher schon bemerkt hast, haben wir unseren Blog im August 2018 nach fast 11 Jahren eingestellt – aus Zeitmangel.

Gleichzeitig ist unser conpublica Blog mit Themen rund um Text, PR und Social Media auf unserer Internetseite gestartet.

Wir würden uns freuen, wenn du dich dorthin begeben und uns als treue Leserin oder treuer Leser erhalten beleibst.

Zum Text & PR Blog

Vielen Dank für deine langjährige Treue.

Frank Bärmann

Info für Unternehmen

Kooperationsanfragen für diesen Blog sind zwecklos.