Im Bereich PR gibt es immer wieder Diskussionen rund um den Nutzen von Blogs. Kern dieser Auseinandersetzungen ist die Frage „Haben Blogs heute noch Sinn?“. Die Kommunikationsbranche entwickelt sich immer weiter und auch Du wirst davon nicht verschont werden. Es entstehen immer mehr Plattformen, die als Marketing-Instrumente genutzt werden können. Neben dem Blog gibt es unter anderem Facebook, Twitter, Snapchat und viele weitere Plattformen.

Doch bedeutet dies wirklich das Aus von den beliebten Blogs? Ich glaube es nicht, denn das Betreiben eines Blogs ermöglicht nicht nur eigene Gedanken und Ideen mit anderen zu teilen, sie dienen auch der Kundenbindung, der Information und der Werbung.

Der Austausch mit Gleichgesinnten

In einem Blog werden nicht nur Gedanken verschriftlicht, sondern es findet auch ein Austausch mit Gleichgesinnten statt. In einem Blog wird nicht nur protokolliert, sondern es wird Wissen untereinander geteilt. Dementsprechend gibt es Blogs in den verschiedensten Interessenbereichen und Branchen. Es gibt beispielsweise:

  • Modeblogs
  • Food-Blogs
  • Reiseblogs
  • Journalisten-Blogs
  • Fachblogs
  • Foto-Blogs
  • Berater-Blogs
  • Cooperation-Blogs

Der Inhalt eines Blogs richtet sich nach dem Thema. Über den Blog sollten daher gezielt Informationen und Ratschläge vermittelt werden, sodass ein Austausch von Wissen gefördert wird.

Die Ziele von Blog-Betreibern

Mit Blogs lassen sich verschiedene Ziele verfolgen, die unabhängig von anderen Plattformen und Möglichkeiten im Internet erreicht werden können. Mögliche Ziele von Blogs sind unter anderem:

  • Die Inhalte von einem Unternehmen zu verbreiten
  • Bekannter zu werden, sei es als Person, Marke, Produkt oder als Dienstleister
  • Die Reputation der Marke zu verbessern
  • Einbindung der Kunden/Kundinnen
  • Einbindung von Experten, Journalisten und anderen Bloggern
  • Überzeugung von Fachexperten
  • Bindung der Kunden
  • Pflege des Kundenstamms, Pflege des Miteinander, des Austauschs
  • Aktiver Austausch
  • Unterstützung der PR-Maßnahmen von Marketing und Vertrieb
  • Einbindung der Mitarbeiter

Totgesagte leben bekanntlich länger – so auch die Blogs

Die Frage, ob ein Blog wirklich hilfreich ist oder ob sie sich eher auf dem absteigenden Ast befinden, wird beinah jährlich gestellt. Bereits vor 5 Jahren wurde das Aussterben der Blogs vorausgesagt. Natürlich gibt es immer mehr Plattformen und es ändern sich auch immer wieder die Designs sowie die Ansprüche der Blogs – ihr Aussterben ist in nächster Zeit jedoch unwahrscheinlich. Denn der Austausch untereinander, die Kommunikation zwischen Unternehmen und Kunden ist nach wie vor sehr wichtig. Natürlich ist dieser Austausch auch über Plattformen wie Twitter, Instragram, Facebook und Co. möglich, doch Blogs gehören einfach dazu und sind nach wie vor ein elementares Instrument im Bereich Marketing. Hinzukommt, dass sich ein Blog persönlicher als zum Beispiel ein Magazin gestalten, daher können beide nicht miteinander verglichen werden. Ein guter Blog ist ein mächtiges Instrument im Bereich der digitalen sowie externen Kommunikation.

Ein gutes Vorbild: Der Blog von Daimler

Ein sehr gutes Beispiel für einen erfolgreichen Blog, welcher schon seit zehn Jahren erfolgreich betrieben wird, ist der Blog von Daimler. Er bietet den Kunden beispielsweise Experimente mit visuellen Elementen, sie können dort aber auch ihre Erfahrungen weitergeben – der Blog lebt mit den Kunden.

Wichtig für das Betreiben eines Blogs ist also, dass die Strategie stimmt, die Ziele klar definiert wurden und Leidenschaft. Denn eins ist sicher: Ohne Leidenschaft für das Thema und das Schreiben funktioniert kein noch so gut durchdachter Blog.

 

Bild: inspirexpressmiami / pixabay / CCo Creative Commons

Liebe Leserin und lieber Leser des KMU-Marketing-Blogs,

wie du sicher schon bemerkt hast, haben wir unseren Blog im August 2018 nach fast 11 Jahren eingestellt – aus Zeitmangel.

Gleichzeitig ist unser conpublica Blog mit Themen rund um Text, PR und Social Media auf unserer Internetseite gestartet.

Wir würden uns freuen, wenn du dich dorthin begeben und uns als treue Leserin oder treuer Leser erhalten beleibst.

Zum Text & PR Blog

Vielen Dank für deine langjährige Treue.

Frank Bärmann

Info für Unternehmen

Kooperationsanfragen für diesen Blog sind zwecklos.