Die Welt des Online-Marketings ist geprägt von vielen Trends – da heißt es, up-to-date bleiben! Aus diesem Grund haben wir diese Woche fünf Trends aus dem Bereich B2B-Online-Marketing für Euch.

Influencer-Marketing

Sie fehlen in keiner Liste über aktuelle Marketing Trends: die Influencer. Ihre Bedeutung und ihr Einfluss im Online Marketing ist auch im Bereich B2B spürbar. Entscheidend ist weiterhin, dass Influencer auf sozialen Netzwerken eingesetzt werden, um durch Authentizität das Vertrauen in das Unternehmen und die Marke zu fördern. Ehrlichkeit und Transparenz sind dabei das A und O zur Überzeugung von Interessenten und der Schaffung einer loyalen Geschäftsbasis.

Video-Content

Videos erleben momentan ein Hoch auf allen sozialen Netzwerken. Als schnell zu konsumierende Inhalte – so genannter Snack Content – erfreuen sich momentan vor allem Live-Streams großer Beliebtheit. Im Gegensatz zu anderen Marketing-Instrumenten erregen die bewegten Bilder die Aufmerksamkeit der User im Newsfeed und erfordern dank der automatischen Abspielfunktion keine weiteren Klicks. Im B2B-Marketing eignen sich besonders Live-Übertragungen von Events oder Messen, um Engagement in Bezug auf eigene Beiträge zu motivieren. Wichtig dabei ist, dass die Videos auch ohne Ton verständlich sind. Achtet zudem unbedingt darauf, dass die Beiträge problem auf mobilen Geräten abgespielt werden können.

Storytelling

Die banale Anpreisung von Produkten und Unternehmen ist längt passé – Marketing lebt von lebendig erzählten Geschichten und den Emotionen, die sie hervorrufen. Während der gefühlsorientierte Ansatz auf den ersten Blick konträr zum professionellen und komplexen B2B-Bereich wirkt, darf nicht vergessen werden, dass auch hier Menschen hinter den Kaufentscheidungen stehen. Im Mittelpunkt steht immer die Begeisterung für das Unternehmen. Um diese hervorzurufen, solltet Ihr im Besonderen auf wohldurchdachte und kreative Marketingstrategien setzen.

Personalisierung

Ein Kunde, der sich besonders und geschätzt fühlt, bleibt einer Marke treu. Die voranschreitende Personalisierung im Marketing sollte auch bei B2B-Kontakten bedacht werden. Individualisierte Angebote sind dabei nur der Anfang; gerade personalisierter Kundenservice und die Möglichkeit zur Interaktion mit dem Unternehmen hat große Bedeutung für Kunden. Die Verwendung von privaten Messengern wie WhatsApp oder Snapchat bieten dabei die Möglichkeit für Dialoge. Bei einer zu hohen Anzahl von Anfragen können gutprogrammierte Chatbots helfen, um simplere Anfragen für Euch zu übernehmen.

E-Commerce

Der Großteil von Einkäufen wird mittlerweile online erledigt – auch B2B-Unternehmen können sich vor der voranschreitenden Digitalisierung nicht verstecken. Umso wichtiger ist es, einen übersichtlichen Online-Shop bieten zu können. Dieser ermöglicht nicht nur den unmittelbaren Vergleich von Produkten, er spart auch Zeit und hilft bei der Optimierung von Kaufprozessen. Ein Muss: Die Verlinkung von Eurem Online-Shop mit Eurer Unternehmensseite auf Social Media Plattformen.

 

Bild: muneebfarman / pixabay / CC0 Creative Commons

Liebe Leserin und lieber Leser des KMU-Marketing-Blogs,

wie du sicher schon bemerkt hast, haben wir unseren Blog im August 2018 nach fast 11 Jahren eingestellt – aus Zeitmangel.

Gleichzeitig ist unser conpublica Blog mit Themen rund um Text, PR und Social Media auf unserer Internetseite gestartet.

Wir würden uns freuen, wenn du dich dorthin begeben und uns als treue Leserin oder treuer Leser erhalten beleibst.

Zum Text & PR Blog

Vielen Dank für deine langjährige Treue.

Frank Bärmann

Info für Unternehmen

Kooperationsanfragen für diesen Blog sind zwecklos.