Nie war das Thema Internet und Unternehmen präsenter in den Medien und Blogs als zurzeit. Ich habe mir viele Berichte und Artikel in den letzen Wochen und Monaten angesehen und möchte nun einen Zwischenbericht geben.

Peer Wandiger schreibt in seinem Blog „Selbständig im Netz“ über die berühmten 10 Sekunden, die man hat, um Website-Besucher zu fesseln. Er meint, das der erste Eindruck – gewonnen in einem Zeitraum zwischen 50 Millisekunden und 4 Sekunden – zwar wesentlich ist für den Verbleib, aber nicht alles. Er stellt 10 Faktoren vor, die sehr wichtig bei dem Versuch sind, Leser länger auf der eigenen Website zu halten. Angefangen von der Ladezeit über Fehlermeldung, das Layout, die Schrift, die Farben bis zur Qualität, Navigation, Inhalt und Werbung beleuchtet er die Faktoren.

Das E-Commerce Info Net ECIN stellte eine Studie des Dienstleisters Quotatis vor, nach der das Internet für Handwerker ein äußerst beliebtes und notwendiges Werkzeug bei der Auftragsvergabe und Kundenakquise geworden sei. 78 Prozent befragten Handwerksbetriebe nutzen das Internet zur Auftragssuche. Immerhin 18 Prozent der befragten Handwerker bekommen mittlerweile mindestens jeden vierten Auftrag über das Internet. Etwa 19 Prozent erhält zwischen zehn und 25 Prozent der Aufträge online.

Thorsten Schwarz veröffentlichte in der marketingbörse im Juni einen Artikel über 9 Wege zu mehr Kunden per Internet. Zu finden waren die bekannten Wege wie E-Mail Marketing, Affiliate-Marketing, Bannerwerbung, Suchmaschinen-Marketing,  Suchanzeigen, Online-PR und Blogs. Interessant zu lesen.

Thomas Schüpfer stellt die berechtigte Frage „Ist eine Flash-Website sinnvoll?“. Eine durchaus  berechtigte Frage in der heutigen Zeit, wo immer mehr Interaktion sowie Multimedia gefordert ist im Internet. Seine Antwort: Für Werbeagenturen, die Kunden von der Kreativität der Agentur überzeugen müssen, ist Flash sinnvoll. Für Unternehmen ist wenig sinnvoll, weil Google + Co. Flash-Websites (bis heute) nicht oder nur sehr schlecht durchsuchen können.Was bringt einem die tollste, kreativste Website in Flash, wenn diese im Internet gar nicht gefunden wird?

Schließlich stellte Dietmar Einenkel dieser Tage auf seinem Blog „einfach präsent“ eine Methode vor, wie man die Firmenwebseite testen kann. Eine echte Empfehlung.

Insgesamt alles sehr schöne Beiträge, deren Lektüre ich empfehle.

Liebe Leserin und lieber Leser des KMU-Marketing-Blogs,

wie du sicher schon bemerkt hast, haben wir unseren Blog im August 2018 nach fast 11 Jahren eingestellt – aus Zeitmangel.

Gleichzeitig ist unser conpublica Blog mit Themen rund um Text, PR und Social Media auf unserer Internetseite gestartet.

Wir würden uns freuen, wenn du dich dorthin begeben und uns als treue Leserin oder treuer Leser erhalten beleibst.

Zum Text & PR Blog

Vielen Dank für deine langjährige Treue.

Frank Bärmann

Info für Unternehmen

Kooperationsanfragen für diesen Blog sind zwecklos.