„Content is King“ – eine Aussage, die mittlerweile auf fast jeder Webseite/Publikation, die sich mit dem Thema Webseitenerfolg
befasst, nachzulesen ist. Aufgrund einer wachsenden Anzahl von Texterplattformen und Crowsourcingdienstleistern, kommt früher
oder später die Frage auf: „Soll ich meine Texte selber schreiben, oder lasse ich meine Texte durch Dritte gegen ein Honorar schreiben?“

Fachkompetenz – Wie steht es mit der eigenen Fachkompetenz?
Kleinere Webprojekte entstehen oftmals aus der Leidenschaft für das Thema, mit dem sich die Projekte befassen. Wenn ein Webmaster
sich aufgrund seines Hobbys, zum Beispiel dem „Mountainbiking“, mit einem Blog zum Thema an die Zielgruppe der Biker wendet. Hier
kann er durch eigene Erfahrungen das Thema fachlich gut besetzen.

Als Teil der Bikerszene kann er auf Augenhöhe mitreden. Er sollte zudem in der Lage sein, Fachbeiträge zu verfassen, die seine Zielgruppe
ansprechen, den „Nerv der Zeit“ treffen und zudem für eine ansprechende Reputation seines Blogs sorgen.

Erfahrungsgemäß geht jedoch auch dem motivierten und konditionell gut ausgestatteten bikenden Webmaster nach 9 bis 10 Artikeln die
schreiberische Puste aus. Entweder kommt es zu einer Schreibblockade oder es reift die Erkenntnis, dass es noch weitere Tätigkeiten gibt,
die das Projekt weiter nach vorne bringen könnten.

Es gibt auch Unternehmen und Webmaster, die primär monetär motiviert agieren und nicht immer die Fachkompetenz für Ihr Webprojekt oder
Teilinhalte des Webprojektes mitbringen. Insbesondere bei Affiliates oder Unternehmen die Domains projektieren möchten, ist dies ein nicht
selten anzutreffendes Phänomen, da die zu projektierenden Domains oftmals nicht der Kernkompetenz der Unternehmen entsprechen. Ein
externes Autorenteam kann in beiden Fällen aus der Klemme helfen.

Ein Ghostwriter kann für Affiliates zum Beispiel eine wertvolle Unterstützung darstellen, wenn es darum geht ein zu bewerbendes Produkt oder
eine Dienstleistung ansprechend in Szene zu setzen. Contentplattformen, über die man Unique Content kaufen, also sich Texte auf Wunsch
erstellen lassen kann, bieten hier hervorragende Lösungsansätze.

Personelle Kapazitäten – Autoren für die zeitnahe Erstellung von einzigartigen Inhalten
Ein weiterer, sehr gewichtiger Grund für den Einkauf von Unique Content, können Kapazitätsengpässe sein. Nicht jeder Webmaster hat Zeit,
regelmäßig für interessante und gut recherchierte Inhalte zu sorgen, die den Leser fesseln. Die wenigsten Unternehmen können auf eine eigene
Texterabteilung zurückgreifen.

Die Erstellung von umfangreicheren Text-Tranchen, wie zum Beispiel:
– die kurzfristige Erstellung eines umfangreichen Glossars
– die Umschreibung mehrerer 1.000 Texte einer Webseite
– die Erstellung von 1.000 Produktbeschreibungen
– die Erstellung eines umfangreichen E-Books
ist in den allerseltensten Fällen mit den eigenen vorhandenen Kapazitäten zu realisieren.
Das Texte kaufen stellt hier eine sinnvolle Alternative dar, um die eigenen Ziele zeitnah zu erreichen.

Fazit:
Grundsätzlich ist es zu begrüßen, wenn der Content eigenständig erstellt wird, sofern die Zeit und fachliche Kompetenz vorhanden ist! Bei
umfangreicheren Projekten/Anforderungen, oder Projekten bei denen es am fachlichen Bezug mangelt, oder die zu erstellenden Mengengerüste
den Rahmen der eigenen Machbarkeit überschreiten, empfiehlt sich das Outsourcing der Texterstellung an einen Dienstleister.

Es lassen sich Aufträge an fachliche Autoren vergeben, oder eigene Gruppen von Autoren anlegen und verwalten, wodurch eine eigene
Texterabteilung mit ansprechender Schlagkraft entsteht.

Texte lassen sich zudem mit SEO-Attributen versehen und per Knopfdruck ins eigene Zielsystem importieren.

Zu guter Letzt – Die Entscheidung, ob ein Text abgenommen wird und wie dieser dann verwendet wird, trifft der Auftraggeber selbst. Die
entstehenden Freiräume und die Möglichkeit mehr Output produzieren zu können, sprechen durchaus für den Contentkauf.

Autor: Marius Ahlers, www.content.de

Liebe Leserin und lieber Leser des KMU-Marketing-Blogs,

wie du sicher schon bemerkt hast, haben wir unseren Blog im August 2018 nach fast 11 Jahren eingestellt – aus Zeitmangel.

Gleichzeitig ist unser conpublica Blog mit Themen rund um Text, PR und Social Media auf unserer Internetseite gestartet.

Wir würden uns freuen, wenn du dich dorthin begeben und uns als treue Leserin oder treuer Leser erhalten beleibst.

Zum Text & PR Blog

Vielen Dank für deine langjährige Treue.

Frank Bärmann

Info für Unternehmen

Kooperationsanfragen für diesen Blog sind zwecklos.