Im Newsletter von Dr. Andreas Lutz, gruendungszuschuss.de, fand ich diesen interessanten Beitrag zum Thema Messe-Akquise.

Für nahezu jede Branche gibt es Veranstaltungen wie Messen oder Kongresse, sicher auch für Ihre. Dabei bietet sich häufig die Gelegenheit, Kontakte zu potenziellen Neukunden zu knüpfen – die aber nicht automatisch vor Ihrem Stand Schlange stehen werden. Sie sind nur einer von vielen Ausstellern und noch dazu ein bisher wenig bekannter.

Sorgen Sie also dafür, dass die Besucher Sie wahrnehmen und sich für Ihr Angebot interessieren. Mit den folgenden Tipps wird Ihnen das gelingen:

  • Überlassen Sie die Stand-Betreuung keinem Vertreter und keinen angeheuerten Messe-Hostessen. Stehen Sie immer persönlich als Gesprächspartner für interessierte Besucher bereit.
  • Verstecken Sie sich nicht in einer Ecke Ihres Standes und setzen Sie sich auf gar keinen Fall hin. Das wirkt desinteressiert. Am Messestand sollten Sie stehen – nicht so, dass Sie wie ein Türsteher aussehen, sondern eher wie ein Gastgeber, der freudig seine Gäste erwartet.
  • Essen Sie nicht am Stand. Sie können keinen Besucher ansprechen, wenn Sie gerade mit vollem Mund kauen. Das wirkt unprofessionell, erhöht die Gefahr, Fettflecken auf die Kleidung zu bekommen, und vermittelt dem Kunden den Eindruck, dass er stört. Knabbern Sie allenfalls an einem Keks, wenn Sie mit Ihrem Gesprächspartner einen Kaffee trinken.
  • Richten Sie Ihre Aufmerksamkeit auf die Vorbeigehenden. Wenn Sie mit abwesendem Blick in die Luft starren, in einem Magazin blättern oder sich in ein lustiges Gespräch mit dem Stand-Nachbarn vertiefen, signalisieren Sie, dass Sie an eventuellen Besuchern nicht interessiert sind.
  • Lassen Sie keinen Besucher unbeachtet. Selbst wenn Sie gerade mit jemandem sprechen, sollten Sie einem weiteren Stehenbleibenden durch einen Blick und ein Lächeln zeigen, dass Sie ihn bemerkt haben und sich auf ein Gespräch mit ihm freuen.
  • Bitten Sie Interessenten um eine Visitenkarte und die Erlaubnis, sich zu melden oder ihnen weiteres Material zuzuschicken. Wenn Sie das Gefühl haben, dass jemand in Ihre Zielgruppe passt und ehrlich interessiert ist, geben Sie ihm auch gleich eine Imagemappe mit. Aber nur dann. Ihre Unterlagen sind zu wertvoll, um im nächsten Mülleimer zu landen.

Mehr darüber, wie Sie Messen als Akquiseweg nutzen und Ihre Kunden besser erreichen können, erfahren Sie im Buch „Wege zum Kunden: Akquise für Existenzgründer, Freelancer und Kleinunternehmer von Barbara Kettl-Römer ab Seite 77.
Dort werde ich an mehreren Stellen übrigens auch erwähnt.

Autor: Dr. Andreas Lutz, gruendungszuschuss.de

Liebe Leserin und lieber Leser des KMU-Marketing-Blogs,

wie du sicher schon bemerkt hast, haben wir unseren Blog im August 2018 nach fast 11 Jahren eingestellt – aus Zeitmangel.

Gleichzeitig ist unser conpublica Blog mit Themen rund um Text, PR und Social Media auf unserer Internetseite gestartet.

Wir würden uns freuen, wenn du dich dorthin begeben und uns als treue Leserin oder treuer Leser erhalten beleibst.

Zum Text & PR Blog

Vielen Dank für deine langjährige Treue.

Frank Bärmann

Info für Unternehmen

Kooperationsanfragen für diesen Blog sind zwecklos.