Ich denke diese Frage beantwortet wohl jeder Blogger oder Texter mit JA. Denn ohne das Google einen findet, finden Dich auch deine möglichen Kunden/ Leser nicht. Also muss deine Seite SEO tauglich sein.

Gute, strukturiert geschriebene Texte sind super…

… doch bringen diese leider nichts, wenn es um Google geht. Hierfür muss man wissen, dass Google einige Dinge lesen kann – andere interessieren Google einfach nicht, wenn es ums indexieren von Seiten geht.

Googles Index und Ranking

Damit deine Seite in den Google Index aufgenommen wird, sollte deine Webseite im Google Webmaster Tool angemeldet sein oder deine Webseite sollte auf einer anderen, bereits indexierten Webseite, verlinkt sein.

Ist dies erledigt geht es darum, dass deine Webseite möglichst hoch gerankt wird – damit sie als Ergebnis ganz weit oben angezeigt wird. Hier gibt es einige Dinge die zu beachten sind: Keyword-Optimierung im Seitentitel, der Meta-Description und im Seitentext, interne (themenrelevante) Verlinkungen und externe (themenrelevante) Verlinkungen.

Doch noch etwas ist zu tun, um eine SEO optimierte Seite zu haben. Und das musst Du beim Schreiben der Texte beachten!

Hier möchte ich ein Beispiel verwenden, um die wichtigen Punkte aufzuführen: Stell dir vor du schreibst für eine Luxus Automarke.  Nun, deine Leser werden kaum bei Google „günstige Spritpreise“ oder „preiswerte Ausstattung“ googlen. Also lerne im Vorfeld deine Zielgruppe kennen, sprich finde heraus, was diese bewegt und was sie eben suchen würden. Hier helfen Webanalyse Tools, um herauszufinden welche Keywords gesucht werden. Google bietet hier den Keyword Planer an, der dir sagt, welche – zu deinem Thema passenden – Suchworte immer wieder bei Google eingegeben werden.

Hast du diese Keywords herausgefunden, dann verwende sie möglichst häufig. Wie oben bereits genannt sollten Sie in Seitentiteln, Überschriften und Meta-Description auftauchen, aber auch in Bildbeschreibungen, in der URL, in Bildunterschriften und in Unter-Überschriften – natürlich auch und vor allem im eigentlichen Text. Logisch. Aber Achtung: Wähle die verwendeten Keywords mit Bedacht: Google ist kein Mensch, wenn es zu viele Keywords werden kann Google nichts mehr damit anfangen. Relevante Keywords hingegen bewertet der Google „Roboter“ positiv und deine Seite landet in den Suchergebnissen weiter oben.

Einfach und simpel sollten die Worte gewählt werden. Denn niemand sucht nach Fahrdynamikregelung, da es gemeinläufig als ESP bezeichnet wird. Auch ganze Fragestellungen sollte man beachten, denn danach wird häufig gesucht. Keyword dürfen gerne auch getrennt geschrieben werden (sofern sie es hergeben), dann werden beide Varianten gefunden.

Strukturierte Texte sind nicht nur schöner zu lesen – Google bedenkt abgesetzte und hervorgehobene Bereiche mit mehr Aufmerksamkeit. Sprich Zwischenüberschriften, Absätze, Aufzählungszeichen, Tabellen und fett/kursiv geschriebene Wörter und Abschnitte können nicht nur besser gelesen werden, sondern helfen dir auch noch weiter in der Suche nach oben zu rutschen.

Auch sollte man vermeiden Texte von anderswo zu kopieren. Kennzeichnet man dies nicht als Zitat ist es nicht einmal rechtens – Google aber ignoriert so deinen Text. Lieber etwas Eigenes und Individuelles schreiben (auch wenn das Thema unter Umständen nicht neu ist).

Wie oben auch schon erwähnt, sind Verlinkungen zu relevanten anderen Beiträgen oder Seiten auf deiner eigenen Webseite für das indexieren wichtig, doch auch für das „rutschen auf die ersten Seiten bei Google“ helfen diese. Außerdem vereinfachst du deinen Lesern so die Navigation auf deiner Seite. Auch PlugIns wie „das sind die beliebtesten Artikel“ sind super.

Und auch externe Links, also Links von anderen Seiten die auf deine Webseite verweisen, sind spitze. Hier denkt der Google Roboter ganz menschlich: Was SO gut ist, das andere das verlinken, das nehm ich auch gerne mit auf 😉

Dann lass dich mal von Google finden…

Foto: geralt / pixabay CC0 Public Domain

Liebe Leserin und lieber Leser des KMU-Marketing-Blogs,

wie du sicher schon bemerkt hast, haben wir unseren Blog im August 2018 nach fast 11 Jahren eingestellt – aus Zeitmangel.

Gleichzeitig ist unser conpublica Blog mit Themen rund um Text, PR und Social Media auf unserer Internetseite gestartet.

Wir würden uns freuen, wenn du dich dorthin begeben und uns als treue Leserin oder treuer Leser erhalten beleibst.

Zum Text & PR Blog

Vielen Dank für deine langjährige Treue.

Frank Bärmann

Info für Unternehmen

Kooperationsanfragen für diesen Blog sind zwecklos.