Warum soll mensch für eine Newsletterversandlösung 500 Euro und mehr ausgeben, wo es doch schon Lösungen für unter 50 Euro gibt?

Die Antwort: Billiglösungen können schon heute 20 Prozent der legitimen E-Mails nicht an ihre Empfänger ausliefern.

Warum Billiglösungen schlechter zustellen, hat viele Gründe. Die wichtigsten zwei sind:

1. Billig-Lösungen haben keine „Durchlass“-Verträge mit den Postzustellern (GMX, t-online, AOL etc.). Das heißt: Wer keinen „Durchlass-Vertrag“ hat, läuft Gefahr bei Massenmails gefiltert zu werden.

Ein entscheidendes Kriterium ist die IP-Adresse. Ist die IP-Adresse nicht per „Durchlass“-Vertrag (White Listing) bekannt, passiert es immer öfter, dass Massenmails ins Daten-Nirvana befördert werden. Der Versender erhält darüber aber keine Nachricht.

Wen betrifft diese Problematik? Alle, die mit einem Desktop-Programm oder auch von Ihrem Server aus versenden, laufen Gefahr, dass Ihre Massenmails zumindest teilweise ihre Empfänger nicht erreichen.

Ein persönliches White Listing bei den Providern ist kleinen Versendern aber nicht möglich.

2. Provider blockieren auch diejenigen, von denen Massen-E-Mails mit zu vielen Rückläufern geschickt werden. Denn eine hohe Zahl von Rückläufern (Bounces) sind für Provider ein Indiz für Spam.

Wen betrifft diese Problematik?
Versandlösungen, die keine ordentliche Rückläufer-Verwaltung (neudeutsch: Bounce-Management) haben.

Nur professionelle Versandlösungen, die entweder das Siegel der Certified Senders Alliance haben oder nachweislich White Listing bei den Postzustellern betreiben, können mittelfristig den Erfolg von Newslettern sichern.

Liebe Leserin und lieber Leser des KMU-Marketing-Blogs,

wie du sicher schon bemerkt hast, haben wir unseren Blog im August 2018 nach fast 11 Jahren eingestellt – aus Zeitmangel.

Gleichzeitig ist unser conpublica Blog mit Themen rund um Text, PR und Social Media auf unserer Internetseite gestartet.

Wir würden uns freuen, wenn du dich dorthin begeben und uns als treue Leserin oder treuer Leser erhalten beleibst.

Zum Text & PR Blog

Vielen Dank für deine langjährige Treue.

Frank Bärmann

Info für Unternehmen

Kooperationsanfragen für diesen Blog sind zwecklos.