Irgendwie scheinen Marcel Schreyer und ich Seelenverwandte zu sein. Schon wieder hat einen Beitrag auf seinem Weblog veröffentlicht, der glatt von mir sein könnte. Zumindest haben wir ähnliches Know-how und sind ja auch im gleichen Gewerbe tätig: Marketing. Nun denn, Marcel schreibt dort, wie man mit ein paar Tipps und Tricks Zeitungsanzeigen (vor allem in Wochen- und Anzeigenblättchen) effektiver machen kann. Eine wertvolle Ideensammlung auch für meine Leser, da besonders KMUs vielfach auf diese Art der Werbung zurück greifen. Wenn es denn unbedingt die Anzeigen im Wochenblatt sein müssen, dann bitte so:

1. Geben Sie Tipps und Tricks (so wie Marcel) aus Ihrem Wissenschatz. Statt platter Werbeaussagen besser einen Expertenrat. Geben ist die beste Werbung
2. Fügen Sie Ihrer Anzeige ein Rätsel hinzu. Ein Kreuzworträtsel, ein Sudoku. Deutschland ist ein Rätselland und der Leser wird lange auf Ihrer Anzeige verweilen. Tolle Idee!
3. Lassen Sie die Leser Ihre Zeitungsanzeigen gestalten. Schalten Sie eine leere Anzeige mit Erklärungstext, die die Leser ausschneiden, bekleben, bemalen, bedrucken und schließlich einsenden sollen.
4. Mehrere Anzeigen hintereinander in einer Ausgabe. Vielleicht einheitlich und doch in Kleinigkeiten unterschiedlich gestaltet. Erzählen Sie eine Geschichte.
5. Eine ganze Anzeige nur mit einem Satz und oder einer Webadresse: In der Kürze liegt die Würze.

Die Tipps gibt es ausführlich beim marktschreyer-Blog.

Liebe Leserin und lieber Leser des KMU-Marketing-Blogs,

wie du sicher schon bemerkt hast, haben wir unseren Blog im August 2018 nach fast 11 Jahren eingestellt – aus Zeitmangel.

Gleichzeitig ist unser conpublica Blog mit Themen rund um Text, PR und Social Media auf unserer Internetseite gestartet.

Wir würden uns freuen, wenn du dich dorthin begeben und uns als treue Leserin oder treuer Leser erhalten beleibst.

Zum Text & PR Blog

Vielen Dank für deine langjährige Treue.

Frank Bärmann

Info für Unternehmen

Kooperationsanfragen für diesen Blog sind zwecklos.