Sicherlich kommt es nicht allzu oft vor, dass ich meinem Blog über deutsche Rechtschreibung berichte. Aber manchmal gibt es Dinge, die einen Autor, auch im Unternehmen, nunmal nerven. Deshalb kam mir diese Abhandlung der Textbroker Academy ganz gelegen. Es geht um einen Artgenossen der Rechtschreibung, den viele falsch nutzen. Ein einziges Zeichen, das viel Probleme bereitet: Der Bindestrich, oder Gedankenstrich oder Ergänzungsstrich. Was auch immer. Lest selbst:

Sie machen sich schon seit längerer Zeit Gedanken um den Bindestrich? Oder wissen Sie  nicht so recht, was Sie mit dem Gedankenstrich verbinden sollen? Die alte Regel „Punkt, Punkt, Komma, Strich ergibt leider nur ein Mondgesicht“, hilft Ihnen aber nicht weiter bei der Unterscheidung von Binde-, Ergänzungs- und Gedankenstrich? Wie Sie alle Striche richtig setzen, um am Ende ein korrektes Gesamtbild zu erhalten, erfahren Sie im Folgenden.

Bindestrich:
Der Bindestrich hat zweierlei Funktionen. Er wird zum einen als Bindestrich verwendet, der zwei Wörter miteinander verbindet, zum anderen als Ergänzungsstrich, der anzeigt, dass ein Wortbestandteil ausgelassen wurde.

Beispiel für den Bindestrich: Das Preis-Leistungs-Verhältnis dieses Produktes kann als sehr gut bewertet werden. Bitte beachten Sie, dass der Bindestrich ohne ein Leerzeichen an die zu verbindenden Wörter gesetzt werden muss!

Ergänzungsstrich:
– Der Ein- und Ausgang befindet sich im hinteren Teil des Gebäudes.
– Die Paketannahme und -ausgabe erfolgt an Schalter 2.

Bitte beachten Sie, dass der Ergänzungsstrich direkt an das Wort gesetzt wird, dessen Wortbestandteil ausgelassen wird.

D.h.: „Der Ein- und Ausgang (…)“ und NICHT „Der Ein-und Ausgang (…)“

Gedankenstrich:
Mit Hilfe des Gedankenstrichs kann man einen Einschub innerhalb eines längeren Gedankengangs anzeigen. Innerhalb eines Satzes  – etwa in diesem Beispiel – kann der Gedankenstrich auch Kommata ersetzen und somit ihre Funktion übernehmen.
Der Gedankenstrich wird mit jeweils einem Leerzeichen davor und dahinter abgesetzt.

Beispiel: Er glaubte den Job so gut wie sicher zu haben – ein fataler Irrtum.

Schrägstrich:
Der Schrägstrich wird bei Größen- und Zahlenverhältnissen, wie z.B. 100 km/h verwendet. Des Weiteren fasst der Schrägstrich Wörter sowie Zahlen zusammen.

Darunter fallen:
– Die Studentinnen/Studenten STATT  Die Studentinnen und Studenten
– Er/sie wird dir Bescheid geben STATT  Er oder sie wird dir Bescheid geben
– Auch der Schrägstrich wird ohne Leerzeichen an die Wörter angefügt.

Ich bedanke mich bei den Autoren der Textbroker Academy und hoffe artig, dass sie nicht gegen das lange Zitat haben.

Liebe Leserin und lieber Leser des KMU-Marketing-Blogs,

wie du sicher schon bemerkt hast, haben wir unseren Blog im August 2018 nach fast 11 Jahren eingestellt – aus Zeitmangel.

Gleichzeitig ist unser conpublica Blog mit Themen rund um Text, PR und Social Media auf unserer Internetseite gestartet.

Wir würden uns freuen, wenn du dich dorthin begeben und uns als treue Leserin oder treuer Leser erhalten beleibst.

Zum Text & PR Blog

Vielen Dank für deine langjährige Treue.

Frank Bärmann

Info für Unternehmen

Kooperationsanfragen für diesen Blog sind zwecklos.