Wer kennt das nicht. Man schreibt einen Text für ein Mailing, eine Anzeige oder eine Pressemeldung und gerät plötzlich ins Stocken. Heißt es nun „widerspiegeln“ oder „wiederspiegeln“, „zirka“ oder „zirca“? Der Duden muss her, er gibt Aufschluss. Für diejenigen, die keinen Duden zu Hand haben, hat die Textbroker Academy die zehn häufigsten Fehler zusammengefasst.

Hier sind die Top 10:

1. Das Wort „Standard“ wird mit „d“ NICHT mit „t“ geschrieben, da es sonst eine Standarte (http://de.wikipedia.org/wiki/Standarte) wäre.

2. „widerspiegeln“ und „Widerstand“ NICHT „wiederspiegeln“ und „Wiederstand“ – die Wortsilbe „wider“ bedeutet „entgegen“

3. „Accessoire“ NICHT „Asseccoire“ oder gar „Asessoire“

4. „Voraussetzung“ NICHT „Vorraussetzung“

5. Das „Einzigste“ existiert im Deutschen nicht, da das Adjektiv „einzig“ nicht steigerbar ist.

6. Die Konjunktionen „des/im Weiteren“, „darüber hinaus“ und „vor allem“ werden getrennt geschrieben.

7. „auf jeden Fall“ NICHT auf „jedenfall“

8. „zirka“ oder „circa“ NICHT „zirca“ oder „cirka“

9. „wie viel“ wird nicht mehr zusammengeschrieben. (ja, ja, die gute „alte“ neue deutsche Rechtschreibung.)

10. Die Anrede „Sie“ wird immer großgeschrieben.

Diesen und weitere Tipps gibt es unter http://www.textbroker.de nachzulesen.

Liebe Leserin und lieber Leser des KMU-Marketing-Blogs,

wie du sicher schon bemerkt hast, haben wir unseren Blog im August 2018 nach fast 11 Jahren eingestellt – aus Zeitmangel.

Gleichzeitig ist unser conpublica Blog mit Themen rund um Text, PR und Social Media auf unserer Internetseite gestartet.

Wir würden uns freuen, wenn du dich dorthin begeben und uns als treue Leserin oder treuer Leser erhalten beleibst.

Zum Text & PR Blog

Vielen Dank für deine langjährige Treue.

Frank Bärmann

Info für Unternehmen

Kooperationsanfragen für diesen Blog sind zwecklos.