Sieben von zehn Deutschen verfolgen die Social-Media-Aktivitäten von Unternehmen nicht. Für die meisten Menschen (67 Prozent) ist es sogar unwichtig, ob und wie aktiv beispielsweise Reiseveranstalter, Versicherungen oder Modemarken im Social Web unterwegs sind. Das ergibt eine repräsentative Umfrage der Kommunikationsagentur Faktenkontor und des Marktforschers Toluna unter 1.000 Bundesbürgern.

>> Mein Kommentar: Das MUSS sich ändern.

Diejenigen Deutschen, die den Social-Media-Aktivitäten von Unternehmen folgen, bewerten die Aktivitäten jedoch positiv. 51 Prozent der Internetnutzer sind der Meinung, dass sie darüber viele nützliche Informationen zum Unternehmen, zu Produkten und zu Dienstleistungen bekommen. Jeweils 39 Prozent der Befragten finden es gut, unkompliziert ihre Meinung äußern zu können oder schnell Antworten auf ihre Fragen zu erhalten.

>> Mein Kommentar: Das ist gut. Weiter so!

Am liebsten treffen die Internetnutzer die Unternehmen in sozialen Netzwerken. Mehr als 70 Prozent derjenigen, die Social-Media-Aktivitäten von Unternehmen verfolgen, tun das auf Facebook, MeinVZ und Co. Am wenigsten nutzen sie dafür den Microbloggingdienst Twitter sowie Foto-Communities wie beispielsweise Flickr. Nur knapp 18 und 16 Prozent der Befragten interessieren sich dafür, was die Unternehmen ihren Kunden auf diesen Kanälen mitteilen.

Gefunden bei PR-Professional

Liebe Leserin und lieber Leser des KMU-Marketing-Blogs,

wie du sicher schon bemerkt hast, haben wir unseren Blog im August 2018 nach fast 11 Jahren eingestellt – aus Zeitmangel.

Gleichzeitig ist unser conpublica Blog mit Themen rund um Text, PR und Social Media auf unserer Internetseite gestartet.

Wir würden uns freuen, wenn du dich dorthin begeben und uns als treue Leserin oder treuer Leser erhalten beleibst.

Zum Text & PR Blog

Vielen Dank für deine langjährige Treue.

Frank Bärmann

Info für Unternehmen

Kooperationsanfragen für diesen Blog sind zwecklos.