Jetzt habe ich es in den Osterferien endlich geschafft, dass Buch „Twittern für Manager: So setzen Sie Twitter erfolgreich im Business ein“ von Norbert Schuster zu lesen und rezensieren.

„Müssen Manager twittern?“ ist die zentrale Frage, die Norbert Schuster in diesem Buch stellt. Und er beantwortet diese mit „Müssen sie nicht“. Weiter heißt es aber “ Sie sollten aber wissen, was Twittern ist und wie man Twitter im Business nutzen kann“.
Und genau das erklärt dieses Buch mit vielen Tipps aus der Praxis. Es ist ein leicht lesbarer Ratgeber nicht nur für Manager, sondern für alle, die sich für den Einsatz von Twitter im Unternehmensbereich interessieren.

Richtig – wenn man sich – so wie ich – bereits mit Twitter auskennt, ist dieses Buch eher langweilig, weil es nichts Neues vermittelt. Ich habe aber versucht, das Werk durch die Brille eines Neulings, eines Managers zu lesen, der von Twitter zwar gehört hat, aber mehr auch nicht. Dann ist es ideal. Leicht verständlich, gut lesbar und strukturiert und mit vielen Beispielen und Praxistipps.

Im Anhang des Buches stellt Schuster 17 Twitter-Auftritte von Unternehmen und deren Statements und Tipps für die Nutzung von Twitter vor. Zudem gibt es eine Twitter-Checkliste im Anhang.

Wie schreibt ein Leser bei amazon über dieses Buch: „Perspektivwechsel für alle die „Twittern“ als nutzlose Spielerei ansehen. Statt sich in technische Details oder Hype zu verlieren, zeigt einem dieses Buch wie man handfesten Business-Nutzen aus Twitter ziehen kann. Sollte man gelesen haben.“

Mein Tipp: Voll lesenswert!

Liebe Leserin und lieber Leser des KMU-Marketing-Blogs,

wie du sicher schon bemerkt hast, haben wir unseren Blog im August 2018 nach fast 11 Jahren eingestellt – aus Zeitmangel.

Gleichzeitig ist unser conpublica Blog mit Themen rund um Text, PR und Social Media auf unserer Internetseite gestartet.

Wir würden uns freuen, wenn du dich dorthin begeben und uns als treue Leserin oder treuer Leser erhalten beleibst.

Zum Text & PR Blog

Vielen Dank für deine langjährige Treue.

Frank Bärmann

Info für Unternehmen

Kooperationsanfragen für diesen Blog sind zwecklos.