Was ich immer wieder bei meinen Vorträgen und Seminaren gefragt werde: „Kann man mit Facebook wirklich mehr Umsatz machen bzw. den Fan dazu bewegen, mehr zu kaufen?“. Meine Antwort ist immer – indirekt ja, direkt nein. In einer dreiwöchigen Fallstudie mit 100 Testpersonen hat das Markt- und Medienforschungsinstitut
result jüngst die Antwort geben.

„Facebook hat eher Einfluss auf das Image einer Marke als auf die Kaufbereitschaft. Die Vorstellungen hingegen, die Konsumenten von einer Marke haben, können durch das Engagement im weltweit größten sozialen Netzwerk gezielt verändert werden. Dies gilt sowohl für funktionale als auch für emotionale Faktoren.“

Die Marktforscher haben die Facebook-Seite einer großen deutschen Brauerei und ihren Einfluss auf die Konsumenten untersucht. Die untersuchte Marke wurde insgesamt als „interaktiver“ wahrgenommen, auch die Fähigkeiten, einen „echten Dialog“ mit dem Kunden zu führen sowie auf Wünsche des Verbrauchers tatsächlich zu reagieren, wurden deutlich verstärkt. Die harten Wirkparameter jedoch – wie etwa die Nähe des Konsumenten zur Marke oder die Kaufbereitschaft – wurden durch das Facebook-Engagement nicht maßgeblich beeinflusst.

Fazit: Man kann die Fans einer Seite kaum zum Kauf überreden bzw. beeinflussen. Es geht also fast immer um das Image der Marke, des Namens oder des Produktes. Man kann die Wahrnehmung dieser Dinge durch Facebook (und übrigens auch über ein Blog) deutlich beeinflussen. Letztendlich führt die verbesserte Wahrnehmung der Marke dann oftmals irgendwann zum Kauf. Deshalb indirekt ja, direkt nein.

Seid Ihr anderer Meinung?

Die Studie habe ich übrigens bei planung & analyse gefunden.

Liebe Leserin und lieber Leser des KMU-Marketing-Blogs,

wie du sicher schon bemerkt hast, haben wir unseren Blog im August 2018 nach fast 11 Jahren eingestellt – aus Zeitmangel.

Gleichzeitig ist unser conpublica Blog mit Themen rund um Text, PR und Social Media auf unserer Internetseite gestartet.

Wir würden uns freuen, wenn du dich dorthin begeben und uns als treue Leserin oder treuer Leser erhalten beleibst.

Zum Text & PR Blog

Vielen Dank für deine langjährige Treue.

Frank Bärmann

Info für Unternehmen

Kooperationsanfragen für diesen Blog sind zwecklos.