Über den Einsatz von QR-Codes im Marketing habe ich bereits mehrfach geschrieben. Jetzt habe ich ein nettes Beispiel erhalten, wie man offline mit simplen Werbeartikeln, einem QR-Code und einem Facebook Gewinnspiel neue Facebook (oder Twitter) Fans gewinnt.

Man verteilt kleine kostenlose Gummibärchentüten mit einem QR-Code zu einer Gewinnspiel-Seite im Web. Gummibärchen, das weiß ich aus eigenen Erfahrung, sind immer ein Publikum-Magnet an Messeständen. Die Leute sammeln eben gerne. Und eine Tüte kostet mit Werbedruck nur ca. 0,08 Cent EURO.

Der QR-Code lässt sich mit einem ganz gewöhnlichen Smartphone auslesen und führt den Besitzer direkt auf die Gewinnspiel-Webseite. Auf dieser Seite wird der Kunde darüber informiert, dass er automatisch am Gewinnspiel teilnimmt, wenn er zum Facebook-Fan des Unternehmens wird. Um Menschen, die kein Smartphone besitzen, nicht auszuschließen, sollte auch eine URL (ggf. mit einem URL-Shortener abkürzen) auf der Gummibärchen-Tüte aufgedruckt sein.

Der Hauptgewinn muss so verlockend sein, dass möglichst viele Menschen, die auf die Gewinnspiel-Seite kommen, bereitwillig zu Facebook-Fans werden. Mit einem Apple-Gerät wäre das zum Beispiel sehr leicht zu erreichen. Je attraktiver der Gewinn ist, desto höher ist die Teilnehmerquote. Eine preislich sehr günstige Variante wäre dieses Ladegerät mit Lautsprecher (Kosten mit Werbeaufdruck: ca. 41 Euro), das nicht nur durch den eingebauten Lautsprecher sehr attraktiv ist, sondern auch gut zu Smartphone-Besitzern passt.

Unmittelbar nach Abschluss des Gewinnspiels sollte über die Facebook-Seite eine außergewöhnlich attraktive Sonderaktion gestartet werden. Das ist sehr wichtig, um die neuen Facebook-Fans nicht gleich wieder zu verlieren. Wenn ein Unternehmen sofort vermittelt, dass es sich lohnt, ein Facebook-Fan zu sein, hat das einen langfristigen Effekt, denn die potenziellen Kunden gehen dann davon aus, dass noch viele weitere interessante Aktionen kommen werden.

Mit wenig Aufwand lässt sich diese Aktion auch verwenden, um neue Twitter-Follower oder Newsletter-Abonnenten zu gewinnen. Theoretisch ist es auch möglich, gleich mehrere soziale Medien bei der Gewinnspiel-Aktion zu bewerben. Allerdings ist Vorsicht geboten, denn wenn ein Kunde das Gefühl bekommt, dass er sich Mühe geben muss, ist das eher kontraproduktiv.

Die Idee kam vom Werbeartikel-Hersteller SOURCE GmbH. Die Firma entwickelt bereits seit mehr als zwei Jahrzehnten maßgeschneiderte Konzepte für den zielgerichteten Einsatz von Werbeartikeln. Die optimale Integration der Werbemittel und die grundlegende Orientierung an der Marketing-Strategie der Kunden stehen dabei im Fokus.

Fotos: SOURCE GmbH

Liebe Leserin und lieber Leser des KMU-Marketing-Blogs,

wie du sicher schon bemerkt hast, haben wir unseren Blog im August 2018 nach fast 11 Jahren eingestellt – aus Zeitmangel.

Gleichzeitig ist unser conpublica Blog mit Themen rund um Text, PR und Social Media auf unserer Internetseite gestartet.

Wir würden uns freuen, wenn du dich dorthin begeben und uns als treue Leserin oder treuer Leser erhalten beleibst.

Zum Text & PR Blog

Vielen Dank für deine langjährige Treue.

Frank Bärmann

Info für Unternehmen

Kooperationsanfragen für diesen Blog sind zwecklos.