Aus Satzzeichen lassen sich lustige Bilder erstellen, ohne dass man Regeln befolgen muss. Sowas zum Beispiel:

##,…………,#**#,.,#**#,
.##…. …..,,#####……….#
…##….,#…. ……#….//….#
….###*…..#…… ….((….#
……“’#……………. ……..#
………“#……#………… ..#
………….“##;……..#…..#,
. ……………..#……..“##“..#,
………………#……………. . .#,
………………#…..#……… .. …#
………………#…..#….. …… …#,
………………#…..#… …….. ….#
……………..####..#### ####

___________$$___$$$$$$
__________$$__$$_____$
_________$__ $$______$$
________$__$$_______$$_$$$$$$
_______$$_$$_______$$$_______$$
____ $$$___$______$$____________$$
___$$___________$_______________$$
__$____________$$________________$$
_$$____________$$_________________$$
_$_____$______$$$__________________$
_$___$$$$_____$$_______$$$$$$______$
_$____$_____$$$______$$____________$$
_$$_______$$$$_______$_____________$$
__$$$$$$$$$$$________$_____________$$
______$$__$$________$$_____________$$
______$$_$$$$______$$_$___________$_$$
___________$_____$$$$_$_________$$__$$
___________$$$$$$$_____________$$$$$
_________________$$$$$$$$$$$$$$$

Anders sieht es da aus bei der Verwendung des Kommas in Ihren Texten. Dazu habe ich einen Beitrag der Textbroker-Academy gefunden, den ich gerne zitieren möchte:

Das Komma zwischen Hauptsätzen

Zwischen Hauptsätzen muss ein Komma stehen. Dabei bilden Sätze, die mit „und“ bzw. „oder“ verbunden sind, eine Ausnahme, denn das Komma ist nicht verbindlich zu gebrauchen. Wenn die Aussage des zweiten Satzes aber hervorgehoben werden soll, muss ein Komma gesetzt werden.
Beispiel: „Karl schreibt einen Brief und Ute trinkt ihren Kaffee“. Oder:
„Karl schreibt einen Brief, und Ute trinkt ihren Kaffee“.

Das Komma zwischen Haupt- und Nebensätzen

Nebensätze müssen generell durch ein Komma abgetrennt werden, unabhängig von ihrer Position im Satzgefüge. Wird der Nebensatz durch „und“/„oder“ eingeleitet, entfällt das Komma: „Heute gehe ich schwimmen und morgen reiten“.

Einen Sonderfall bilden die Relativsätze. Diese werden durch ein Relativpronomen eingeleitet, zum Beispiel „der/die/das“ und erfordern, dass ein Komma gesetzt wird.
„Das Buch, über das ich gerade einen Aufsatz schreibe, ist sehr interessant“.

„Wo“ ist ein orts- und richtungsanzeigendes Pronomen und kann nicht die korrekten Relativpronomen ersetzen.

Aufzählungen

Die Elemente einer Aufzählung werden durch ein Komma voneinander getrennt:
„Das Wetter im November ist regnerisch, grau und stürmisch“.
Allerdings wird vor oder zwischen folgende Wörter in einer Aufzählung KEIN Komma gesetzt, diese sind „und“, „oder“, „sowie“, „entweder – oder“, „sowohl – als auch“ und „weder – noch“.

Einschub

Ein Einschub wird durch Kommata eingeschlossen, da es sich um eine Ergänzung handelt, die man weglassen könnte, ohne dass die Aussage des Hauptsatzes an Sinn verliert.

„Angela Merkel, eine promovierte Physikerin, ist seit 2005 Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland“.

Ich hoffe, dass ich denjenigen, die immer wieder unsicher werden beim Thema Kommasetzung, ein wenig weiterhelfen konnte. Ich freue mich über eure Anregungen.

Liebe Leserin und lieber Leser des KMU-Marketing-Blogs,

wie du sicher schon bemerkt hast, haben wir unseren Blog im August 2018 nach fast 11 Jahren eingestellt – aus Zeitmangel.

Gleichzeitig ist unser conpublica Blog mit Themen rund um Text, PR und Social Media auf unserer Internetseite gestartet.

Wir würden uns freuen, wenn du dich dorthin begeben und uns als treue Leserin oder treuer Leser erhalten beleibst.

Zum Text & PR Blog

Vielen Dank für deine langjährige Treue.

Frank Bärmann

Info für Unternehmen

Kooperationsanfragen für diesen Blog sind zwecklos.