Die Zahl der Social Media Plattformen wird immer größer. Nach Facebook, Twitter und Youtube kam Google+ und Pinterest, dann boomte Instagram und jetzt ist es Snapchat, das den Usern und vor allem den Unternehmen den Kopf verdreht.

Das Dumme ist, dass jeder Kanal seine eigenen Regeln hat und individuell bedient werden muss. Instagram braucht Bilder – wenn man nur kurz einen Link teilen möchte ist das also schon unmöglich. Twitter lebt durch und mit den #Hashtags, dafür mit ganz wenig Text. Bei Facebook verrät die Einleitung am besten schon etwas über den Inhalt des geposteten Links usw.

Was es bei den einzelnen Social-Media Kanälen wirklich alles zu beachten gibt, dass zeigt die Infografik von Marketing-Guru Neil Patel.

How to Create The Perfect Social Post
Courtesy of: Quick Sprout

Foto: pixabay / stux / CC0 Public Domain

Liebe Leserin und lieber Leser des KMU-Marketing-Blogs,

wie du sicher schon bemerkt hast, haben wir unseren Blog im August 2018 nach fast 11 Jahren eingestellt – aus Zeitmangel.

Gleichzeitig ist unser conpublica Blog mit Themen rund um Text, PR und Social Media auf unserer Internetseite gestartet.

Wir würden uns freuen, wenn du dich dorthin begeben und uns als treue Leserin oder treuer Leser erhalten beleibst.

Zum Text & PR Blog

Vielen Dank für deine langjährige Treue.

Frank Bärmann

Info für Unternehmen

Kooperationsanfragen für diesen Blog sind zwecklos.