ARD, ZDF, C&A; BRD, DDR und USA; BSE, HIV und DRK; GbR, GmbH – ihr könnt mich mal; THX, VHS und FSK; RAF, LSD und FKK; DVU, AKW und KKK; RHP, USW, LMAA; PLZ, UPS und DPD; BMX, BPM und XTC; EMI, CBS und BMG; ADAC, DLRG – ojemine; EKZ, RTL und DFB; ABS, TÜV und BMW; KMH, ICE und Eschede; PVC, FCKW – is’nich’o.k.“
Quelle: Fantastischen Vier (1999)

 

Die Fantastischen Vier brachten es 1999 schon auf den Punkt: Wir kürzen immer mehr ab und so richtig versteht kaum einer mehr, was damit überhaupt gemeint ist. Das Abkürzungen Texte bisweilen durchaus vereinfachen und im Alltag nachvollziehbar sind, steht außer Frage. www statt World Wide Web ist eine sinnvolle Abkürzung, aber wieso muss ein „Zur Info“ mit fyi (for your information) abgekürzt werden? Drei zu sechs Buchstaben, soviel Zeit sollte sein!

Schlimm wird es dann, wenn eine – eigentlich als Fließtext gedachte – E-Mail vor Abkürzungen trieft und man diese mehr als einmal lesen muss, um überhaupt den Inhalt zu verstehen. Oder wenn der Leser Abkürzungen im Internet nachschlagen muss.
Hier muss klar umgedacht werden: Abkürzungen sind sinnvoll, wenn sie Texte vereinfachen. Sonst sollte man schon aus Gründen der Höflichkeit die Worte ausschreiben und sich einfach kurz halten. Zwischen Kollegen darf eine E-Mail oder ein Memo zeitsparend (und daher kürzer) ausfallen. Aber sie sollte verständlich sein. E-Mails oder Briefe an Kunden gehören grundsätzlich ausgeschrieben, außerdem gehören hier die Begrüßungs- und Verabschiedungsklausel zum guten Ton. Immerhin ist das Ziel eine gute Kundenbeziehung und ein Kunde der bereit ist, die angebotenen Produkte zu kaufen. Wenn ich als Kunde aber gar nicht oder nur sehr schwergängig verstehe, was mir da überhaupt angeboten wird, werde ich nicht begeistert zuschlagen. Logisch.

Fazit: Back to the roots! Schreiben Sie kurze, aussagekräftige Texte. Vermeiden Sie unsinnige Abkürzungen. Geben Sie ihrem Kunden das Gefühl, dass Sie ihn wertschätzen, ernst nehmen und sich Zeit genommen haben, den Brief/ die E-Mail/ den Flyer aufzusetzen. Sie werden sehen, Ihre Kunden werden es Ihnen danken!

Foto: © LaCatrina – Fotolia.com

Liebe Leserin und lieber Leser des KMU-Marketing-Blogs,

wie du sicher schon bemerkt hast, haben wir unseren Blog im August 2018 nach fast 11 Jahren eingestellt – aus Zeitmangel.

Gleichzeitig ist unser conpublica Blog mit Themen rund um Text, PR und Social Media auf unserer Internetseite gestartet.

Wir würden uns freuen, wenn du dich dorthin begeben und uns als treue Leserin oder treuer Leser erhalten beleibst.

Zum Text & PR Blog

Vielen Dank für deine langjährige Treue.

Frank Bärmann

Info für Unternehmen

Kooperationsanfragen für diesen Blog sind zwecklos.