Das Erklärvideo ist ein Online Marketing Tool, das immer bedeutender für die heutige Unternehmenskommunikation wird. Unterstützt durch das Konsumverhalten im digitalen Wandel, erfreuen sich Online Videos immer mehr Aufmerksamkeit. Doch nicht nur Unterhaltungsvideos werden gerne geschaut, auch der Einsatz von Video Content in der Marketingstrategie eines Unternehmens trägt zu steigenden Kennzahlen bei.

Doch lohnt sich ein Erklärvideo auch für Ihr Unternehmen? Die Vorteile und die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten sprechen für sich. Aber Vorsicht! Auch diese Nachteile müssen Sie bedenken.

Die Vorteile eines Erklärvideos

Wieso das Erklärvideo so erfolgreich ist? Hier die Top 3 Vorteile beim Einsatz eines Erklärvideos:

  1. Das Erklärvideo – Der Trend im Online Marketing
    Durch die digitale Transformation hat sich im Business Bereich sehr viel verändert. Auch das Kundenverhalten ist im fortlaufenden Wandel, viele Kaufprozesse geschehen online, die Konsumenten sind digital fixiert.
    Durch diesen Wandel müssen Unternehmen ihre Kommunikation entsprechend anpassen. Neue Tools für die Online Kommunikation sind gefragt. So entwickelte sich das Erklärvideo zum Trend, den wohl auch die großen DAX Unternehmen mit hervorgerufen haben, wie eine aktuelle Studie zeigt.Das Erklärvideo unterstützt das Konsumverhalten der Internetnutzer, sicherlich ein Faktor der stark zum Erfolg beiträgt. Während das Online Video immer beliebter wird, sinkt gleichzeitig auch die Zuneigung für textlastigen Content, was sicherlich auch mit dem gefühlten Zeitmangel der Menschen zu tun hat.[Tweet „Das Erklärvideo unterstützt das Konsumverhalten der Internetnutzer.“]
  2. Das Erklärvideo ist ein sehr kostengünstiges, aber zugleich erfolgreiches Tool
    Betrachtet man die durchschnittlichen Kosten eines Erklärvideos, wird man schnell einen enormen Preisunterschied zu anderen Werbemitteln feststellen. Während man bei professionellen Fernsehspots sehr tief in die Tasche greifen muss, können sich ein Erklärvideo auch mittelständische und sogar Startup Unternehmen leisten, ohne den Anspruch auf Professionalität streichen zu müssen.
    Mit Hinsicht auf die Professionalität muss sich das Erklärvideo jedoch auf keinen Fall hinter anderen Werbemitteln verstecken. Das Fernsehen hat gerade wegen des Millionen Publikums eine enorme Streurate, was bedeutet, dass die Spots häufig die gewünschte Zielgruppe verfehlen. Das Erklärvideo erzielt durch die spezielle Zielgruppenanpassung eine sehr geringe Streuung, auch eine geschickte Platzierung trägt unter anderem dazu bei.[Tweet „Das Erklärvideo erzielt durch die spezielle Zielgruppenanpassung eine sehr geringe Streuung.“]
  3. Das Erklärvideo steigert die Conversion Rate
    Was genau ist überhaupt die Conversion Rate? An der Conversion Rate lässt sich ablesen, wie viele Website Besucher tatsächlich eine Transaktion tätigen, also ob und wie nach dem einholen von Informationen gehandelt wird.
    Das Erklärvideo lässt diesen Anteil der Nutzer ansteigen, da in einer kleinen Zeitspanne von meist 90 Sekunden alle relevanten Informationen über ein Produkt simpel übermittelt werden. Durch die Übermittlung der Mehrwerte wird die Kaufbereitschaft beim Kunden deutlich gesteigert. Durch geschickte Platzierung des Videos werden die Nutzer schnell auf das Video aufmerksam, so kann man sich von Mitbewerbern abheben.Um möglichst hohe Aufmerksamkeit mit Ihrem Video zu erlangen, ist eine gute SEO Optimierung hilfreich. Je besser Ihr Video in der Suchmaschine platziert ist, desto mehr Nutzer werden darauf aufmerksam.

Die Nachteile eines Erklärvideos

Auch das Erklärvideo hat natürlich gewisse Nachteile, die wir Ihnen nicht verheimlichen wollen.

  1. Bei der Videoproduktion können grobe Fehler unterlaufen
    Ist ein Erklärvideo schlecht produziert, kann das fatale Auswirkungen auf Ihr Image haben. Ein schlechtes Video kann die Folge von verschiedenen Fehlern bei der Videoproduktion sein. Beispielsweise kann ein unprofessioneller Sprecher zu einer unseriösen Wirkung führen. Fehler können sich natürlich auch bei professionell arbeitenden Agenturen einschleichen, weshalb Sie Ihr finales Video unbedingt genauestens auf Fehler überprüfen sollten.Häufig entstehen diese Fehler jedoch wegen fehlendem Know How bei der Produktion. Der wichtigste Bestandteil des Videos ist das Skript. Nur mit einem überzeugenden Skript, in dem die Kunden zielgenau angesprochen werden, kann man überzeugen. Dafür muss man die Zielkunden natürlich genauestens kennen. Sie sollten immer im Hinterkopf behalten, dass das Erklärvideo einen Teil Ihrer Corporate Identity darstellt, ein unprofessionelles Erklärvideo schadet daher mehr als es nutzt.Falls Sie kein Know How im Erklärvideo Bereich besitzen, sollten Sie deswegen unbedingt auf professionelle Hilfe zurückgreifen. Sie bekommen nicht nur ein professionelles Erklärvideo, Sie sparen sich außerdem viel Zeit und Arbeit.[Tweet „Ein schlecht produziertes Erklärvideo kann fatale Auswirkungen auf Ihr Image haben.“]
  2. Keine automatische Reichweitenvergrößerung
    Das Erklärvideo ist ein Online Marketing Tool, garantiert aber noch keine automatischen Besucherströme auf Ihre Webseite. Um Ihr Erklärvideo an Ihre Zielgruppe zu bringen müssen Sie es entsprechend platzieren. Der Traum vom viralen Video Hit ist leider nur wenigen vergönnt und schwer planbar. Nutzen Sie also alle zur Verfügung stehenden Kanäle wie Social Media, Video Plattformen und Ihre Email Liste, um Ihr neues Video zu verbreiten.[Tweet „Das Erklärvideo garantiert aber noch keine automatischen Besucherströme auf Ihre Webseite. „]
  3. Erstellung dauert länger als bei anderen Content Formen
    Der Entstehungsprozess eines Erklärvideos benötigt wie oben erwähnt einige Vorbereitungszeit. Gerade beim Video Skript sollten Sie genau planen. Im Gegensatz zu anderen Inhalts Formaten wie Texten oder Bildern, zum Beispiel als Infografik, ist die Produktion natürlich aufwändiger und teurer. So sollten Sie für spontane Inhalte eher auf andere Formate zurückgreifen. Insbesondere für häufig wiederkehrende Erklärungen und Ereignisse eignet sich aber das Erklärvideo besonders gut, weil es durch auditiven und visuellen Kanal besonders effektiv ist.
    Auch in Ihrem Unternehmen gibt es garantiert Erklärungsbedarf, wenn Ihnen keine Gründe dafür einfallen, fragen Sie doch einfach bei ihren Kunden nach.

Bevor Sie ein Erklärvideo erstellen, sollten Sie also noch einmal diese 3 Vor- und Nachteile bedenken.

Der Autor:
Marius Kropp ist Online Video Marketing Experte bei Videoboost. Er bloggt regelmäßig auf dem Videoboost Blog  zu den neuesten Trends rund um das Erklärvideo

Liebe Leserin und lieber Leser des KMU-Marketing-Blogs,

wie du sicher schon bemerkt hast, haben wir unseren Blog im August 2018 nach fast 11 Jahren eingestellt – aus Zeitmangel.

Gleichzeitig ist unser conpublica Blog mit Themen rund um Text, PR und Social Media auf unserer Internetseite gestartet.

Wir würden uns freuen, wenn du dich dorthin begeben und uns als treue Leserin oder treuer Leser erhalten beleibst.

Zum Text & PR Blog

Vielen Dank für deine langjährige Treue.

Frank Bärmann

Info für Unternehmen

Kooperationsanfragen für diesen Blog sind zwecklos.